Wieder zuhause

Nach den 2 Tagen hat mich meine Besitzerin wie versprochen wieder abgeholt. Habe mich wahnsinnig gefreut,sie wiederzusehen. Die Ärztin hat ihr geraten, weiter Antibiotika und Augensalbe zu geben.
Endlich wieder zuhause auf meiner geliebten Wiese angekommen, kamen auch gleich meine Pferdekumpel angerannt, um mich zu begrüßen. Mir ging es ja auch schon sehr viel besser!

Und dann sah ich auf einmal ein neues Pferd. Auch ein Haflinger!!! Eine Stute, zuckersüß sag ich euch!

Das ist sie:
Montana springt

Ist sie nicht wunderschön? Montana heißt sie. Hab mich tierisch in die verknallt und richtige Herzchenaugen bekommen. Nur die Dame ist manchmal ein bisschen zickig. Leider …

Meine Leute haben mit den Medikamenten weiter das volle Programm durchgezogen. Man sah dann ja auch jeden Tag eine Besserung, und sie waren heilfroh, dass ich alles soweit überstanden habe.

So sieht mein Auge jetzt aus:

auge

Schon wieder richtig gut, was? Der dicke Eiterball ist weg, und von Schmerzen keine Spur mehr!

Vor einiger Zeit hat meine Retterin zusammen mit der Besitzerin von der zuckersüßen Stute abgemacht, dass ihr Hufschmied auch meine Hufe mit ausschneiden soll. Sie sagte ihr, das sei kein Problem, denn meine Besitzerin hat morgens, wenn der Hufschmied kommt, keine Zeit. Ich glaube, die Menschen nennen das „arbeiten gehen“. Ich muß ja auch arbeiten, damit ich das ganze Futter und Gras wegschmatzen kann!

Euer
pepper

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: